ABOUT US

Founder image

2013 – Auf die Socken fertig los

In diesem Jahr begann alles: Anna steigt in das Agenturgeschäft ihrer Lieblingstante Marlene mit ein, um sie im Sockenbusiness zu unterstützen. Zu dieser Zeit bedienen die beiden ausschließlich Private Label Kunden und Importeure, die sehr kommerzielle, schlichte Socken bei ihnen produzieren lassen, um sie im eigenen Namen zu verkaufen.
Schon als 3-jähriges Mädchen besuchte Anna das erste Mal ihre Tante Marlene in Portugal und durfte schon damals mit in die Fabriken fahren. Sie erinnert sich, dass Marlene ihr und ihrer Schwester früher als Geschenke haufenweise Socken mitbrachte – der Beginn einer großen Liebe? 

2015 – Die Idee

Bei einem Vinho verde (grünen Wein) kam an einem schönen Abend der Gedanke auf, Socken als modische Accessoires anzubieten, aus besonderen Garnen, in höchster Qualität, die von Frauen für Frauen mit viel Herzblut und Liebe zum Detail designt werden. Die beiden möchte ausgefallenen It-Pieces kreieren, mit denen eine Frau ihr ganzes Outfit komplettieren kann.
Wir sind stolz darauf, dass die gesamte DAILYSOCKS Kollektionen bis heute „PROUDLY PRODUCED in PORTUGAL“ sind und wir da produzieren, wo die Idee geboren wurde: im wunderschönen Pilgerstädtchen Barcelos, 60km nördlich von Porto. In kleinen bis mittelständischen Familienbetrieben kennt jeder das blondschöpfige Tante-Nichte-Gespann, das für ausgefallene Ideen, seine Kreativität, aber auch Entscheidungsfreudigkeit und Pragmatismus bekannt ist. 

Product image

2016 – DAILYSOCKS geht an den Markt

Nach der Geburt ihrer ersten Tochter Lina, steigt Anna mit ihrer Tante Marlene in eine Firmenhülle, die Texolution GmbH, ein. Als Dreigestirn verantwortete das dritte Gründungsmitglied Svenja das Design, Marlene steuert die Produktion und Anna kümmert sich um Marketing und Vertrieb. Mit voller Frauenpower hängen sich die drei Ladies voll rein. Zu dieser Zeit entsteht auch im Brainstorming der Name „DAILYSOCKS.berlin“:

Wohnzimmer Start-up

Eines unserer Credos war es „klein, aber fein“ zu starten. Ohne großes Geld in die Hand zu nehmen, galt es herauszufinden, ob es einen Markt für Socken als modische Accessoires gibt. So begann alles mit eigenen Mitteln und der vorhandenen Infrastruktur in Annas Wohnzimmer. Bis heute stellen wir uns als echtes „Wohnzimmer Startup“ vor, in dem wir zeitweise mit bis zu sechs Mitarbeiterinnen arbeiteten.

So entstanden unsere Sockenevents

Was passiert, wenn die ersten 2.000 Paar Socken im Wettringer Lager eintrudeln, aber der Onlineshop nicht funktioniert? Wie so oft, wird der Familienrat einberufen und durch eine simple, aber ganz wunderbare Idee Annas kleinen Cousine Clara sind unsere heute sehr erfolgreichen „Sockenevent“ geboren: Persönliche Abende mit netten Kundinnen, bei denen wir unsere Kollektion zum Fühlen und Anfassen mitbringen. Die Kundinnen erfahren an diesen unterhaltsamen Abenden natürlich auch etwas über unsere Geschichte und es wird aus dem Nähkästchen geplaudert.

Wie kommen wir auf DAILYSOCKS.berlin?

DAILY = DAILYSOCKS sollen die Füße der Kundinnen jeden Tag zieren.
SOCKS= engl. für Socken. Mit großen Ambitionen entschieden wir uns direkt für einen internationalen Namen.
„.berlin“: wir wollten unser Label mit einem hippen Zusatznamen versehen, das für Kreativität und streetstyle steht. Obwohl wir im Münsterland und nicht in Berlin ansässig sind, ist das „.berlin“ nicht an den Haaren herbei gezogen. Svenja hatte in Berlin Design studiert und holte sich immer wieder Inspirationen in der Hauptstadt. 

Ein intensives Jahr

In diesem Jahr reisen Anna und ihre Tochter Lina 14 Mal nach Porto und sie ist immer an Mamas Seite unterwegs.

2017 – Aus Liebe zur Umwelt und anderen Menschen

Bereits zu Beginn liegen uns soziales Engagement und Nachhaltigkeit am Herzen. Deshalb ist es naheliegend die DAILYSOCKS von Menschen mit Handicap verpacken zu lassen. Mit dem Schöppinger St. Antoniushaus haben wir einen zuverlässigen und treuen Partner gefunden. Die Behinderten dort arbeiten mit viel Engagement und lieben es die bunten und glitzernden Socken zu verarbeiten. Bei regelmäßigen Besuchen tauschen wir uns mit den Mitarbeitern aus, motivieren sie durch Lob und hin und wieder auch Sockengeschenke.
Besonders schön für uns war es, als uns die Mitarbeiter der Werkstatt im Rahmen eines Sommerausfluges besuchten. Neben dem Eis- und Kuchenbuffet war es für die Menschen mit Handicap natürlich super spannend unser Büro, den showroom und das Lager kennenzulernen.

Aber auch bei der Auswahl der Garne legen Anna und Marlene großen Wert auf ausgewählte und „echte“ Garne, die sie vorwiegend aus Italien beziehen. Alle Garne sind hautfreundlich und allergiegetestet. Das unsere Socken, selbst wenn sie einen hohen Anteil an metallischen Garnen haben, nicht kratzen liegt daran, dass sie extra fein gesponnen sind. So fordert Anna ihre Kundinnen während eines Sockenevent nicht selten auf einmal an den Socken zu riechen und sie an der Wange entlang zu streichen – denn DAILYSOCKS haben eine Qualität, die man fühlt.

Mit höchsten Qualitätsansprüchen besuchen wir regelmäßig die Fabriken und führen engmaschige Qualitätskontrollen durch. Auch klein Lina weiß schon ziemlich genau, was eine gute Socke ausmacht.

Lina bei der Qualitätskontrolle

Neue Designs und Muster

In diesem Jahr trennen sich Anna und Marlene aufgrund unterschiedlicher Zielvorstellungen von Svenja.
Außerdem wird Annas jüngere Tochter Lotti geboren, ein weiteres DAILYSOCKS-Familienmitglied 😉. 

Auf dem Weg nach Porto

In Porto

2018 – Das Jahr der Highlights

Wir leben soziales Engagement - 1€ Projekt

Im Januar 2018 starten wir das 1€ Projekt, bei dem 1€ jeder verkauften Socke über den Onlineshop einem sozialen Projekt zugutekommt. Für welches Projekt gesammelt und gespendet wird beschließt dabei das Team aus inzwischen 10 engagierten Mitarbeiterinnen, die alle samt für das Team brennen und es unterstützen.
Auch Sachspenden sind fester Bestandteil unseres sozialen Engagement, wie z. B. Deutschlandsocken passend zur Fußball WM, die der kinderonkologischen Abteilung des UKM Münsters zugute kamen. 

Sockenspende für die Kinderonkologie des UKM

Einweihung des Büros

Zu Ende des Jahre 2017 wird es in Annas und Svens Wohnzimmer zu eng für das Team, sodass die beiden kurzerhand ein Teil ihrer Garage zum showroom und Büroraum umbauten. Was für ein Glück, dass sie auf ihrem alten Bauernhof so viel Platz zur Verfügung haben.

Durch dieses Konstrukt „Work@home“ kann Anna die Familie und Arbeit immer vereinen. Ihre Töchter und die Hündin Enne hat sie immer direkt/indirekt um sich herum. Kurze Kuscheleinheiten, frisch gekochtes Essen, gemeinsame Mahlzeiten sind fester Bestandteil des herausfordernden Familien-/Arbeitslebens.

DAILYSOCKS highlight your feet - Modenschau

In diesem Jahr lädt DAILYSOCKS seine treuen Endkundinnen zur ersten Modenschau in der Feinbrennerei Sasse ein. Das event begeistert die Kundinnen und ist ein voller Erfolg. Von nun an laden wir unsere Kudinnen immer zu Kollektionsstart zu diesem Special event ein, für das wir uns immer einen außergewöhnliche Location und ein ansprechendes Rahmenprogramm einfallen lassen.


2019 – Prominente verlieben sich in DAILYSOCKS

Anna und Marlene sind immer auf der Suche nach neuen Trends und fliegen dafür auch nach London und Paris. Sie experimentieren mit Veredelungen, bringen Applikationen wie Strasssteinchen und Pailletten auf die DAILYSOCKS. In der Winterkollektion arbeiten sie auch an Socken aus Samt und Tüll. Auf dieser Reise von Wettringen nach London legen die zwei einen Stop an der Waldbühne in Berlin ein um beim Konzert von „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ dabei zu sein, ein Geburtstagsgeschenk von Anna an ihre Tante. Das Gute mit dem Nützlichen zu verbinden, kann so viel Spaß machen „Es ist wohl der besondere Look und individuelle Geschäftsidee des Tante-Nichte Gespanns, die Prominente Frauen für DAILYSOCKS begeistern.“.

Spaß muss auch mal sein

Beim Trendshopping in London

Prominente wie Astrid Rudolph, Annika Zimmermann, Anna-Maria Zimmermann, Anna Kraft, Ingrid Klimke und Tanja Bülter haben DAILYSOCKS für sich entdeckt.

Anna-Maria Zimmermann

Anna Kraft, Sportjournalistin

Wir sind auf drei Vertriebswegen stabil unterwegs: den Sockenevents, dem Onlineshop und inzwischen auch bei über 150 gelisteten Einzelhändlern.
Im September wird unser Onlineshop re-launched. In neuer Optik lässt es sich bedienfreundlich und übersichtlich Socken shoppen. Durch viele tolle Outfitbilder erhält die Kundin ganz nebenbei auch schöne Inspirationen.

Im gleichen Monat besucht uns auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Er nimmt sich Zeit, um sich die Arbeit der Behindertenwerkstatt St. Antonius für DAILYSOCKS erklären zu lassen. Bis zum 4.9.2019 haben die Mitarbeiter dort bereits über 35.000 Paar Socken für DAILYSOCKS verpackt. 

2020 – Das Jahr der Herausforderungen

In diesem Jahr kommt alles anders, als wir geplant hatten. Die Ziele ändern sich und statt Umsatzsteigerungen zu erzielen, geht es jetzt um das Überleben am Markt. Die Krise trifft das Label schwer, weil Vertriebswege wie der Einzelhandel und die Sockenevent über Monate weg gebrochen sind. Dennoch sind beide Gründerinnen optimistisch und kämpfen gegen den Einbruch an: neben modischen ultraleichten Atemschutzmasken, haben sie ihre traditionelle Modenschau als Onlineevent ausgestrahlt. Zudem bieten sie customized Socken für Firmen, Vereine etc. ab einer Auflage von 50 Stück an.
Unter dem #womensupportwomen schließen sich die Unternehmerinnen mit einigen anderen von Frauen geführten Labels wie VacaVaca, 2ally.me, MEA-living zusammen, starten Verkaufskooperationen und gemeinsame shootings.
Wir glauben an uns und hoffen der Krise trotzen zu können. 
Etwas besonders positives bringt das Jahr auch mit sich: Unsere erste „grüne“ Socke wird gelauncht: GRETA ist ein Söckchen, gestrickt aus recyceltem Garn und Biobaumwolle. Sie ist nicht nur besonders nachhaltig produziert, sondern sieht auch noch gut aus und ist sehr angenehm zu tragen.