Versandkostenfrei ab 40€
O‘zapft is!

O‘zapft is!

Bald ist es wieder so weit: Am 21. September beginnen offiziell die Wiesn 2019. Wie jedes Jahr stellt sich natürlich die Frage: Was werde ich tragen? Und diese Frage bezieht sich nicht nur auf „Dirndl oder Lederhosen?“, nein, auch die Auswahl an Schuhen, Blusen, Frisuren, Accessoires und natürlich auch Socken ist riesig. Außerdem zeigen sich jährlich die Trends natürlich auch in der Trachtenkleidung: Dirndl verändern sich immer mehr; werden moderner, bunter, auffälliger…

Deshalb gibt es heute von uns eine kleine Übersicht an Trends und Ideen für das diesjährige Oktoberfest!

Starten wir mit dem Offensichtlichen: Das Dirndl. Mittlerweile gibt es super viele, unterschiedliche Varianten. Vom langen, traditionellen Dirndl, über das angesagte Midi-Dirndl bis hin zum kurzen Mini-Dirndl – für jeden ist was dabei. Bei der Frage, welche Länge man wählt, kommt es einfach darauf an, wie man sich am wohlsten fühlt – denn schön sind sie alle!

Außerdem wichtig: Die Farbe. Was dieses Thema angeht, kann man quasi alle Farben auf den Wiesn sehen. Besonders schön und in den letzten Jahren immer mehr im Kommen sind Pastelltöne wie rosa, hellblau und gedeckte oder dunkle Töne wie beige, waldgrün, dunkelblau oder weinrot. Wer es besonders auffallend und modern mag, kann gerne auch zu einem silbernen Dirndl oder einem Dirndl mit interessantem Print greifen. Prints sind dieses Jahr super in. Dezente, feine Muster wirken an einem Dirndl besonders schön, denn es sollte nicht zu sehr nach Verkleidung aussehen.

Weiter geht es mit dem zweiten Kleidungsstück, das unter dem Dirndl getragen wird und für das bekannte Dirndl-Dekolletee sorgt: Die Bluse. Diese bleibt traditionell, unabhängig von der Farbe des Dirndls, immer weiß. Trotzdem gibt es auch hier einige schöne Varianten. Total angesagt sind einerseits moderne Off-Shoulder Blusen oder Blusen mit transparenten Ärmeln und Stickereien. Wie viel man also von seinem Dekolletee zeigen möchte, bleibt jedem selbst überlassen – von hochgeschlossen bis tief ausgeschnitten ist auf den Wiesn alles in Ordnung.

Was fehlt also noch, damit die traditionelle Trachtenkleidung komplett ist? Die Schürze. Diese passt natürlich farblich immer zum Dirndl, denn es gibt sie meistens nur im Set. Allerdings kann man auch hier den Fokus auf verschiedene Modelle legen. Anstelle der traditionellen schlichten oder karierten Schürze tragen immer mehr Frauen transparente Schürzen mit feinen, glänzenden Stickereien. Und wenn wir nun schon beim Thema Schürze sind, müssen wir natürlich noch die altbekannte Regel ansprechen: Wie bindet man denn nun seine Schleife? Das ist eigentlich ganz einfach, denn es gibt ja nur 4 Varianten. Wer seine Schleife links bindet, ist „noch zu haben“, also unverheiratet oder single. Eine Schleife auf der rechten Seite bedeutet: „Finger weg, ich bin verheiratet/ vergeben“. Die Schleife in der Mitte deutet traditionell an, dass man noch Jungfrau ist, kann in der modernen Variante aber auch bedeuten: „Das geht dich nichts an!“.  Zuletzt kann man die Schleife noch am Rücken binden. Das bedeutet man ist verwitwet, Kellnerin oder noch ein Kind.

Eine weitere wichtige Überlegung, um das perfekte Wiesn-Outfit zu finden, ist: Welche Schuhe werde ich tragen? Da ist mittlerweile sehr viel erlaubt. Traditionell trägt man coole, klobige Trachtenstiefel zum Dirndl. Wer es lieber eleganter mag hat jedoch auch andere Möglichkeiten. Besonders feminin wirken natürlich Pumps – wie wir alle wissen können sie es uns jedoch schwer machen, den ganzen Abend durchzutanzen. Wer also die meiste Zeit auf der Tanzfläche verbringt, kann auch auf schöne Ballerinas zurückgreifen. Aber das ist noch nicht alles: Seit ein paar Jahren tragen auch immer mehr Frauen zum Dirndl lässige Sneaker. Hier sollte man bei der Auswahl etwas darauf achten, dass sie vom Stil immer noch gut zum Dirndl passen - wie zum Beispiel schlichte weiße Sneaker - ansonsten hat man die freie Wahl.

Auch an Accessoires ist mittlerweile vieles modern. Die traditionellen Edelweiß-Schmuckstücke sehen zur Tracht immer super aus, aber auch anderer feiner Schmuck in Gold, Silber oder Roségold sorgt für den besonderen Hingucker und passt schön zum Dirndl.

Als nächstes kümmern wir uns natürlich noch um die Frisur. Wer an das Oktoberfest denkt, denkt an Flechtfrisuren – das ist offensichtlich. Ob Flechtzöpfe, ein Dutt oder Zopf mit eingeflochtenem Ansatz oder eine aufwändige Hochsteckfrisur als geschlossene Variante, eine half-up-half-down Frisur mit einer eingeflochtenen vorderen Haarpartie als halb-offene Variante oder auch ganz offene glatte oder gelockte Haare – mittlerweile kann man auf den Wiesn alles tragen, solange man sich wohl damit fühlt und es insgesamt ein rundes Bild zur Tracht ergibt.

Um das Outfit nun komplett zu machen, fehlt noch ein wichtiger Eyecatcher: Unsere Dailysocks! Mit unserem Oktoberfest-Söckchen Zenzi macht man in jedem Schuh eine gute Figur. Die Socke passt perfekt zum Dirndl oder zu Lederhosen, mit ihrem traditionellen, authentischen Zopfmuster und den ultrafeinen Lurexfäden als glitzerndem Eyecatcher. Wer es noch feiner und evtl. auch transparent oder glitzernd mag, wird ebenfalls bei Dailysocks fündig. Wie beispielsweise Anna Maria Zimmermann kann man auch unsere Lotta perfekt zum Dirndl kombinieren. Die transparente Socke mit ihrem gerüschten Abschlussbund ist die perfekte Socke zu hübschen Pumps und verleiht dem gesamten Trachtenlook eine mädchenhafte Note. Je nach Dirndlfarbe und Stil können auch noch viele weitere unserer Socken zur Tracht kombiniert werden.

Mit all diesen Trends zum diesjährigen Oktoberfest konnten wir hoffentlich ein wenig weiterhelfen, sodass ihr bestens vorbereitet seid! Für alle, die die Tickets für die Wiesn ergattert haben, noch ein Extratipp: Außer auf Oktoberfest. de findet man dieses Jahr auch alle wichtigen Infos, Stände, Zelte etc. in der Oktoberfest-App, die man einfach im App-Store herunterladen kann.